IGR Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH
IGR Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH

Chemische Analytik

Grundlage eines Labors ist natürlich die Analytik, sowohl der chemischen, als auch der physikalischen Analytik. Bei uns bekommen Sie annähernd alle Untersuchungen, die Sie sich im Bereich Glas, Glasverarbeitung, Rohstoffe, Mineralfaser und co. vorstellen können.

 

Auch im Bereich der Splitter/Fremdstoffe im Produkt helfen wir Ihnen gerne. Und es muss auch nicht Glas sein, obwohl dieses natürlich unsere Kernkompetenz ist. Sprechen Sie uns einfach an.

Ein kleiner Auszug unserer Leistungen im Bereich der Chemie:

  • Rohstoffanalytik
  • Kühlung
  • Vergütung
  • Mineralfasern
  • Mikroanalysen von Fundstücken in z.B. Verkaufsgläsern (Marmelade, Gurken, ...)

Zur chemischen Analyse setzen wir neben viel Erfahrung u.a. ein:

  • ICP-OES
  • FTIR
  • REM-EDX

Natürlich können wir im Detail noch viel mehr, als diese Stichpunkte wiedergeben. Hier einmal einige Beispiele zum Thema Schmelze, Gemenge, Kühlung, Vergütung:

 

Der Produktionsprozess bis zum fertigen Erzeugnis - von den geschmolzenen Rohstoffen über den Verbrennungsprozess der Schmelzwanne bis hin zu den hieraus resultierenden Glasqualitäten gehört selbstverständlich ebenfalls zu unseren Beratungsschwerpunkten. Unsere umfangreiche Analytik und Beratung umfasst hier:

  • Quantitative anorganische Analysen der Haupt- und Nebenkomponenten, inklusive SO3 (durch Verbrennungsanalyse),
  • Dichtebestimmung,
  • Analysen der Transmission und des Farbortes (Farbkennwerte nach CIELab und Helmholtz),
  • Ermittlung des Redoxzustands bei Weißglas und Berechnung von Fe2+/Feges,
  • Berechnung der Redoxzahl aus den Transmissionswerten,
  • Feuchtigkeitsgehalt,
  • Wasserlöslicher oder säurelöslicher Anteil,
  • Homogenitätsbeurteilung,
  • Ermittlung der Kühlrestspannung,
  • Bestimmung der Gispen- und Blasenanzahl,
  • Bestimmung des OH-Gehaltes von Gläsern (IR-Spektrometrie),
  • Chemische Beständigkeit gegenüber Wasser (DIN ISO 719), Säuren oder Laugen,
  • Innenvergütung,
  • Behältnisklassenprüfung nach DIN 52339 (Pharmacopoea Europaea),
  • Oberflächenspannung,
  • Beratung und Optimierung der Kaltendvergütung insbesondere bei speziellen Anforderungen, z.B. erhöhte Kratzfestigkeit,
  • Ermittlung der Verteilung von Kaltendvergütungsmitteln auf der Glasoberfläche von Hohlgläsern,
  • Prüfung der Etikettierbarkeit und Satinierungsfähigkeit.

Außerdem beraten wir Sie gerne auf Anfrage bei der Optimierung von Gemengerezepturen (Glassynthese, Glaseigenschaften, Gemengepreise, etc.) und bei Verbesserungen der Wannenführung (Feuerung, Scherben, Durchsatz). Gerne können wir Sie auch bei den Berechnungen der physikalischen Glaseigenschaften (Viskositätsfixpunkte, Ausdehnungskoeffizient, Maschineneigenschaften) unterstützen.

Hier finden Sie uns

IGR Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH
Rudolf-Wissell-Str. 28a
37079 Göttingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 551 2052804+49 551 2052804

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Change language:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IGR Institut für Glas- und Rohstofftechnologie GmbH